Fauna Marin Balling Light Anleitung

Das Balling Light System – das einfache Grundversorgungssystem für alle Meerwasseraquarien

Das Balling Light System ist eine äußerst unkomplizierte Methode zur Versorgung des Aquariums mit allen benötigten Wuchs- und Farbbildungsstoffen für Korallen und niedere Tiere.

Als Basis-Vollversorgungsystem ist es einzigartig in Zusammensetzung,Dosierung und Wirkung. Fauna Marin hat das Balling Light System nun seit über 20 Jahren ständig weiterentwickelt und an die moderne Aquaristik angepasst. Durch unser SRL ICP Labor und tägliche Nutzung in unserer grossen Korallenzuchtanlage findet diese Entwicklung auch weiterhin statt.


Grundversorgung des Riffaqauariums mit Calcium, Magnesium, Karbonathärte und Spurenelementen

Unser Balling Light System ist ein komplettes Grundversorgungsystem mit dem Sie in allen Aquarien eine perfekte Kalk- und Elementeversorgung aufbauen können und das ohne lästige Berechnungen und vor allem immer mit einem ausgeglichenen Ionenspektrum.


Bedarfsorientierte Dosierung

Hierbei ist das Balling Light System das einzige System, das komplett bedarfsorientiert funktioniert. Es beachtet die in jedem Aquarium unterschiedlichen Bedingungen und lässt sich sich perfekt darauf einrichten. Balling Light ist hierbei selbstlernend und auch mit einfachen Wassertests überprüfbar, da das gesamte System nur über Differenzmessungen gesteuert wird. Theoretische Berechnungen und Annahmen spielen bei Balling Light keine Rolle.

Es wird nur das dosiert, was auch verbraucht und benötigt wird.

Hierbei ist es wichtig zu verstehen, dass das System die Grundbasis versorgt. Das Balling Light System kann daher als vollwertiger und kostengünstigerErsatz zu Kalkreaktoren genutzt werden.

In vielen Ländern hat diese Methode den bisher beliebten Kalkreaktor nahezu abgelöst.Immer mehr Meerwasser-Aquarianer benutzen unsere Fauna Marin Balling-Salze auch für den Betrieb mit einem Kalkreaktor um chemische Missverhältnisse, wie sie beim Betrieb eines Kalkreaktors vorkommen können, entsprechend von Hand ausgleichen zu können.

Unterschiedliche Meersalze, Spurenelementzugaben aus vielen unterschiedlichen Quellen, sowie fertig gemischte Lösungen lassen keinen Raum für individuelle Anpassungen oder korrekte Berechnungen des Verbrauchs auf theoretischer Grundlage. Über- oder Unterdosierungen sind hier die Folge.

Die Zugabe einzelner Elemente ohne Rücksicht auf deren Gesamtwirkung im Aquarium hat in der Regel immer Auswirkungen auf andere Elemente - ein unkontrollierbarer Teufelskreis entsteht. Ein grosses Problem ist, dass die wichtigen organischen Prozesse (wie z.B. Biofilme) in den Aquarien nicht beachtet werden. Die Folge ist ein auf Dauer instabiles Aquarium mit einem hohen Depotfaktor und damit Risiko für das typische Old Tank Syndrom. Dies zeigt sich durch unerwünschten Algenwuchs und gefährliche Bakterienbeläge wie Cyanobakterien, Dinoflagelaten oder deutlichen Farbverlust, Polypeneinzug und Auflösen der Korallen.


Die Lösung !

Das Balling Light System vermeidet solche Fehler von Grund auf, da es sich an den individuellen Aquarienbedingungen orientiert, die Zugabemenge der Spurenelemente auf das notwendige, aber richtige Maß reduziert und durch die von uns entwickelten OrganoPeptidpolymere für einen Austrag zu hoher Elementmengen durch den Abschäumer sorgt. Zudem nutzen wir organische Polymere, um Spurenelemente in biologisch aktiver und verwendbarer Form zu dosieren.

Die korrekten Verhältnisse der Spuren- und Makroelemente werden sicher eingestellt und bilden die perfekte Basis für jedes weitere Aquariensystem (wie z.B. Zeo-Light-System oder das US-Style Primefrag-System)


Wasserwechsel

Wir empfehlen Ihnen einen regelmässigen Wasserwechsel mit unserem Professional Sea Salt.

Wasserwechsel diente schon immer dazu unerwünschte Abfallstoffe aus dem Aquarium zu entfernen und durch perfekt balanciertes Wasser zu ersetzen.

Auch in der Natur gibt es grosse Wasserwechsel: so sind die Brandung und Tide auch dafür da die Riffe immer mit frischen Wasser durchzuspülen.

Wir empfehlen einen Wasserwechsel von ca 10 % pro Woche.


Einfache Berechnung für IHR Aquarium mit dem Aqua-Calculator

Unter der Adresse www.aquacalculator.com finden Sie einen passenden Balling Light Onlinerechner zur Berechnung der passenden Dosiermengen. Dieses Onlinetool ist das einzige, bei der die original Balling Light Rezeptur hinterlegt ist. Andere Rechner kalkulieren die Balling Light Methode auf Basis der klassischen Rezeptur und damit falsch.


Mit den Fauna Marin Balling Light Salzen erhalten Sie reinste Spezial-Salze, die für die Meeresaquaristik genau richtig sind.

Unsere Salze entsprechen höchsten Reinheitsstufen wie wir diese für die Meeresaquaristik benötigen. Die üblichen Bezeichnungen wie Dialysesalze stellen keine Qualitätsmerkmal dar. Diese sind sehr oft ungeeignet für die erfolgreiche Pflege von Steinkorallen. Wir achten bei unseren Salzen nicht nur auf das Datenblatt, sondern kontrollieren ebenfalls organische und anorganische Spurenelementewie auch die Effektivität der Salze.

Wir verwenden in unseren Salzen zusätzliche bioaktive Stabilisatoren, pH-Wert Puffer und Mineralien, welche die Stabilität der chemischen Parameter in den Aquarien deutlich steigern. Die zugesetzten Spurenelemente bleiben stabiler in der Lösung und stehen damit den Korallen besser zur Verfügung. Durch die Verwendung von Salz-Mischungen werden Mineralien und Spurenelemente beigefügt, die handelsüblichen See-Salzen fehlen oder nur limitiert vorliegen. Die Zufuhr bioaktiver Komponenten und die Reinheit der Salzeverhindert eine Verdunklungder Korallen und steigert deren Wachstum und Farbausbildung.


Fauna Marin Balling-Salze sind also nicht so einfach zu vergleichen !

effektiver durch hochreine Salze mit geringstem Wasseranteil
Salz-Mischungen zur besseren Stabilität wichtiger Parameter
abgestimmt auf moderne Meersalze und Beleuchtungstechnik
stabiler PH Wert
Zufuhr bioaktiver Substanzen für bessere Farbentwicklung und Wachstum der Korallen

Das Fauna Marin Balling Light System ist ein für sich geschlossenes System, das man für alle üblichen Filtersysteme nutzen kann. Es spielt hierbei keine Rolle ob Sie ein Zeolith-System, das übliche Berliner System oder ein Naturfiltersystem über Schlammfilterung nutzen.

Mit der Balling Light Methode führen Sie genau die Stoffe zu, die dem Aquarium fehlen.


Was ist das Innovative am Balling Light System?

  • Hochreine Salze zur Erstellung von Stammlösungen. Sie erhalten die hoch konzentrierte und damit letztlich die effektivste Möglichkeit zur Grundversorgung, angepasste Makro-, Mikro- und Spurenversorgung auf Basis des Calcium- und Karbonathärte-Verbrauchs ihres Aquariums.
  • Durch die separaten Elementmischungen lässt sich der individuelle Bedarf exakt einstellen. Die Kontrolle kann durch eigene Wassertests und durch unsere SRL Labortests regelmässig erfolgen.


Neue Spurenelemente für Wachstum und unerreichten Metallic-Glanzeffekt Ihrer Korallen

Durch unsere Forschung im Seawater Research Lab konnten wir unsere Elementemischung weiter optimieren und durch seltene Spurenstoffe sowie unseren bioaktiven OrganoPeptidPolymerenerweitern und damit die Effektivität extrem steigern. Unsere besondere Spurenelementmischung versorgt neben Korallen auch Fische und die wichtigen Filterbakterien mit den notwendigen Elementen, damit diese auch die wichtigen Nährstoffkreisläufe stabil halten können.

Extrem reine Salze und zugesetzte Reaktionsverzögerer steigern die Effektivität der Salze. Durch die direkte biologische Nutzbarkeit halten unsere Lösungen länger vor. Die Stammlösungen haben die perfekte Salzmenge für eine sanfte Einmischung in Ihr Aquariensystem und sind für alle Dosierpumpen gut geeignet. Durch die individuelle Erstellung der Stammlösungen kann das Balling Light-System an sehr kleinen Aquarien bis hin zu grossen Zuchtanlagen betrieben werden.


Die Vorteile des Balling Light Systems auf einen Blick

  • Komplettversorgungssystem basiert auf tatsächlichen Verbrauch
  • höchstmögliche Konzentration effektiver Salze•Einfachste Dosierung auch mittels Dosierpumpen
  • Neu entwickelte OrganoPeptidpolymere stabilsieren die chemischen Reaktionen und tragen überschüssige Elemente aus dem System
  • Wissenschaftlich basierte Qualiätskontrollen und ständige Weiterentwicklung
  • Stabile Wasserwerte für gesundes Wachstum und langjährig stabile Aquarien
  • Verhindert langfristig das gefürchtete Old Tank Syndrom
  • Höchstmögliche Qualität der Rohstoffe durch eigene Laborprüfung•Verbauchsorientierte Dosierung ohne aufwändige Berechnungen
  • Support durch erfahrenste Aquarianer und das weltweit größte Beraternetzwerk in der Meeresaquaristik und dem SRL Labor
  • Das älteste Komplettversorgungsystem am Markt seit 2001 erfolgreich an tausenden von Aquarien
  • Günstige Markenqualität, hochreine Salze und perfekte Mikro- und Spurenmischungen unter ständiger Kontrolle durch Wissenschaftler des SRL Meerwasserlabores
  • Weltweit eines der meistgenutzten Systeme erfolgreicher SPS Aquarianer
  • Passend als Grundversorgungsystem und Basis System zu allen wichtigen Folgesystemen wie unserem Zeolight System und unserem US Style Primefrag®System.

Für das Balling Light System benötigen Sie:

z.B. unser Balling Light Set für den einfachen Start:

  • 1x 2 kg Calcium Mix
  • 1 x 2 kg Magnesium Mix
  • 1 x 2 kg Carbonat Mix
  • 1 x 250 ml Balling Trace 1 Metallic Color & Grow Effect
  • 1 x 250 ml Balling Trace 2 Metallic Metabolic Color Effect
  • 1 x 250 ml Balling Trace 3 Metallic Health Fluorescent Effect 
  • 3 x 5,0 Liter Kanister mit Schlauchanschluß
  • 3 x Verbindungsschlauch 4/6 mm
  • 3 x Aufkleber zur Markierung der Kanister + für den Doser
  • 1 x ID CODE für kostenlosen Aquacalculator Zugang
  • + optional einen Dosiercomputer

 Anleitung für das Balling Light System

Folgende Wasserwerte sollten sich im Dauerbetrieb ergeben:

Calcium 380 – 420 mg/Liter

Magnesium 1200 – 1350 mg / Liter

Alkalinität 6,5 – 8 dkH

Salinität 33 – 35 Promille


Die Vorbereitung

Es werden drei 5-Liter-Kanister getrennt angesetzt.


1. Kanister: „Calcium“

2,0 kg Fauna Marin Calcium-Mix in 3 Liter Osmosewasser auflösen

Zusätzlich werden..

..dem Kanister zugegeben.

Füllen Sie nun den Kanister randvoll auf.

Es ist gewollt, dass die Gesamtmenge der Lösung durchaus mehr als 5 Liter Stammlösung ergibt.

!!! Bitte beachten Sie, daß die Lösung im Kanister sich deutlich erwärmt !!!


2. Kanister: „Magnesium“

2,0 kg Fauna Marin Magnesium-Mix in 3 Liter Osmosewasser auflösen.

Den Kanister dann randvoll auffüllen.

Es können sich je nach Kanister mehr als 5 Liter ergeben.

In diesem Kanister erfolgt keine weitere Zugabe !


3. Kanister: „Carbonat“

500 g Carbonat-Mix in 3 Liter Osmosewasser auflösen

Zusätzlich werden...

25 ml Balling Trace 3 Metallic Health Fluorescent Effect - Halogen-Komplex

...dem Kanister zugegeben

TIPP

  • Um eine komplette Auflösung des Materials zu erreichen nutzen Sie lauwarmes Wasser und füllen Sie den Kanister bis zur 5l Markierung mit Wasser auf. Es kann je nach Kanister möglich sein, dass etwas Salz am Boden zurückbleibt.
  • ! Achtung ! Immer das Salz in das Wasser geben - niemals umgekehrt!
  • Vermischen Sie keine Salze in einem Kanister.
  • Um immer die selben Stammlösungen zu erhalten, geben Sie immer die gleichen Mengen der Produkte in die Kanister. So muss an der Dosierungsmenge nichts geändert werden

Eine Verfärbung der Lösungen ist normal und hängt mit der Zugabe der bioaktiven Substanzen und Spurenelemente zusammen. Diese haben keinen Einfluss auf die Qualität oder Haltbarkeitder Lösungen. Je länger die Lösungen stehen und je mehr Licht diese bekommen, umso stärker verfärben sich die Lösungen.

Die Lösungen sind nach Auflösung praktisch unbegrenzt haltbar.

„Manuelle Zugabe“

Selbstverständlich eignet sich das Balling Light System ebenfalls zur manuellen Zugabe.Geben Sie hierzu die Lösungen in einen gut durchströmten Bereich in das Technikbecken.Zwischen den Dosierungen sollten ca.10 Min Abstand liegen.

Beginnen Sie mit der Zugabe von Magnesium, danach Calcium und Carbonat.


Anleitung für des Balling Light System –Ermittlung der benötigten Dosiermengen

Je nach Inhalt des Aquariums werden nun die einzelnen Lösungen manuell zudosiert, um den tatsächlichen Bedarf zu ermitteln.

Beispiel:1. Messen des Calciumwerts VOR der ersten Dosierung. Dann:50 ml des Kanister 1 in ein 500 Liter Aquarium zugeben.

Wert vor Dosierung: 380 mg Calcium. Nach 2 Std. Wartezeit machen Sie einen erneuten Test des Calciumwertes, dieser sollte dann 400 mg Calcium ergeben.

Bei diesem Beispiel für ein 500 Liter Aquarium erhöhte die Zugabe von 50 ml der Lösung aus Kanister 1 den Calciumwert um 20 mg/Liter

Geben Sie dem Dosiercomputer nun an, er soll 7 ml der Lösung 1/Tag zugeben, d. h. 50 ml Lösungszugabe verteilt auf eine Woche.

Nach einer Woche messen Sie den Calciumwert erneut und stellen fest, er ist nur auf 390 mg/Liter gestiegen obwohl dieser rein rechnerisch auf 400 mg/Liter hätte steigen müssen.

Ermittelt wird mit dieser Methode der tatsächlich auszugleichende Verlust des Calciums im System. Der tatsächlich ermittelte Calciumverlust kann durch chemische Ausfällung,Wachstum oder Einsatz von Wasseraufbereitungsmitteln vom kalkulierten Wert abweichen.Sie können nun die Dosiermenge einfach anpassen, indem Sie wie bereits berechnetden Wert um 3 ml pro Tag erhöhen. 50 ml = + 20 mg / 7 Tage = 7 mlUm den Wert + 30 mg zu erreichen, müssen also 75 ml / 7 Tage = 10 ml zugegeben werden.Mittels dieser einfachen 3-Satz-Berechnung können Sie in wenigen Tagen jeden Ihrer gewünschten Werte einfach einstellen und automatisch nachdosieren lassen.

Am Anfang wird eine tägliche Kontrolle der Calcium- (Ca Test), Magnesium- (Mg Test) und dKH-Werte (KH Test) durchgeführt und ggf. anschließend am Gerät die Dosiermenge angepasst.


Nach 2 - 4 Wochen hat man den für das persönliche Aquarium spezifischen Bedarfermittelt und evtl. genutzte Dosiergeräte entsprechend eingestellt.

Salinitätsausgleich und Wasserwechsel

Der regelmäßige Wasserwechsel hilft Ihrem System, unerwünschte Stoffe zu verdünnen und die Anpas-sung und Kontrolle der Salinität ist hierbei sehr einfach durchzuführen. Natürlich können Sie die Intervalle und Tauschmengen anpassen. Aufgrund unserer Erfahrung an tausenden Aquarien wissen wir, dass richtig tolle Aquarien nur mit regelmässigen Wasserwechsel möglich sind. Abschäumer und Filtermedien können immer nur einen Teil der anfallenden Abfallstoffe abbauen oder entfernen. Um eine solche Anreicherung zu vermeiden, wechseln wir das Wasser mit etwa 10 % der Bruttoinhaltsmenge pro Woche, dies entpricht einem kompletten Wechsel innerhalb eines Jahres.


Dosierung nach Elementeanalysen

Wie bereits beschrieben, ist es in der Regel unnötig Einzelemente in ein Aquarien-System zu dosieren.Man muss hier aber zwischen Makro- und Spurenelementen unterscheiden. Die Auswertung tausender Analysen aus unseren und anderen Laboren hat ergeben, daß sich 80 % aller Aquarien ohne weiteres über eine Veränderung der Standarddosierung der 3 Balling Trace Elemente steuern lassen.

Stark beleuchtete und besetze Aquarien bedürfen unter Umständen einer anders gewichteten Dosierung der Elemente in den Kanistern. Die Standarddosierung mit 25 ml/5 Liter Kanister kann wie folgt angepasst werden

Kleinere Aquarien, leichter Mischbesatz: Trace 1 25 ml Trace 2 25 ml Trace 3 25 ml
Mittlere Aquarien, guter Mischbesatz: Trace 1 35 ml Trace 2 25 ml Trace 3 35 ml
SPS Aquarien, Zeolithfilterung: Trace 1 50 ml Trace 2 40 ml Trace 3 40 ml
US Style Primefrag® System: Trace 1 75 ml Trace 2 40 ml Trace 3 50 ml

Die Dosierung von Kalium ist bei diesem System ausgenommen. In der Regel ist der Bedarf durch einen regelmässigen Wasserwechsel und Dosierung der Trace B Elemente ausreichend.Bei weiterführenden Systemen wie z.B. dem Zeolight System gehört die Dosierung über unser EASY K Produkt aber dazu.

Dosierung von zusätzlichen Elementen

Sollten Sie den Wunsch oder Bedarf nach einer zusätzlichen Dosierung von Elementenhaben (z.B. für Farbspiele), nutzen Sie hierzu unsere Color Element Serie. Mit diesen Zusatz-Elementen können Sie die Farben Ihrer Korallen deutlich verstärken und das Wachstum anregen.

3 % Rabatt
3 % Rabatt

Bei Bestellung per Vorkasse

Gültig nur bei Überweisung per Bank !


Regelmäßige Rabattaktionen
finden Sie bei uns im Newsletter !